Als Gitarrist war ich bereits tätig bei folgenden  Bands:

- No Way Out

- Fiedel Joe & Co

- Mark Merritt (Mark meets Chris)

- Grandmas Couch

- MegaBand

- Pagemakerz

- Circuz

- Loungebox


Aktuelle Bands:

- The Beat!radicals

- D.King´s Club Band



Bandinfo´s:

    
D.King´s Club Band:



„King´s Club“ ist eine relativ neue Band (gegründet 2018) mit erfahrenen Musikern aus der Region Koblenz.

 Das Quartett um die amerikanische Sängerin Diane King zelebriert fulminant und virtuos eine exquisite Auswahl an Blues-, Soul- und Rock-Songs. Bekannte wie unbekanntere Songs von Tina Turner, Aretha Franklin, Joss Stone, Beth Hart/Joe Bonamassa uva. werden hautnah und in eigener Interpretation auf die Bühne gebracht. Ein intensives Konzerterlebnis mit Gänsehaut-Garantie! Denn das line up von „King´s Club“ steht für hochwertiges Musizieren und kann locker auf zusammen über 100 Jahre und 2000 Auftritte Bühnenerfahrung zurückgreifen. Diane King ist die Leadvocalistin, ihre Power und ihre fantastische Stimme muss man einfach live erleben! Neben ihr agiert kein geringerer als Chris Schmitt, der nicht zuletzt wegen seines unbeschreiblichen Feelings einer der besten Gitarristen der regionalen Szene ist. Dirk Loose am Bass und Torsten Garbe an Drums bilden eine eingespielte und sehr erfahrene Rhytmusgruppe, die der „Königin“ und ihrem virtuosen Solisten eine perfekte Plattform liefern. Live werden die 4 Bandmitglieder von 1-2 Begleitmusikern an den Keyboards unterstützt, die den „King´s Club“-Sound mit seinem authentisch-kraftvollen Vintage-Flair bereichern

Besetzung:

-Diane King:                       Front Vocals
-Dirk Loose                        Bass,Vovals
-Torsten Garbe:                 Drums, Vocals
-Holger Kappus:                Keyboards
-Chris Schmitt:                   Guitars, Vocals

www-kingsclub-band.de



The Beat!r a d i c a l s




Längst haben sich THE BEAT!radicals aus dem Raum Koblenz/Westerwald mit ihrer Konzeptshow einer "radikalen Geschichte der Beatmusik von Elvis bis Green Day" für viele Rock’n’Roll-Fans zu einem Geheimtipp unter den deutschen Covercombos gemausert. Nicht nur, dass die vier "Beat-Propheten" schon als rockender Support für "Die Happy" und "Revolverheld" auf der Bühne standen, auch können sie auf Konzerte mit "The Sweet", "Suzi Quatro" und "Manfred Mann’s Earth Band" verweisen und räumten zwei Mal beim Riesenfestival "Abbey Road On the River" in den USA ab. "So eine gute Liveband sieht man selten!" titelte die Westfälische Rundschau schon 2009.

THE BEAT!radicals erzählen ihre eigen(willig)e Geschichte des Beat, sie beginnen damit irgendwo in den 50ern und 60ern und reichen bis heute: Von den Kneipen und Kellern Liverpools und Hamburgs bis zu den Rockevents der Metropolen von heute. Die Band präsentiert während dieser dreistündigen Show viele der bekanntesten Beat-Titel aus fünf Jahrzehnten. Unter dem Motto "THE BEAT GOES ON" erbringen sie  den Beweis, dass der Beat nie gestorben ist, sondern lebt wie eh und je: ohne technische Tricks, laut und frech, nur Verstärker und Gitarren, Bass und Schlagzeug, Ohrwurm und (bis zu vierstimmiger!) Gesang. Mancher Song erwacht dabei in den Versionen der radicals zu neuem Leben. THE BEAT! liefern den "schlagenden" Beweis dafür, dass man den ungeschliffenen Sound der Klassiker mit eigenen Ideen zeitgemäß auffrischen kann: rockig, unterhaltsam und prickelnd musikalisch...
 
Neben unsterblichen Hits von den Beatles wie "Drive My Car" oder von den Rolling Stones wie "Satisfaction" sowie Klassikern von Little Richard und Gene Vincent stehen auch The Who oder The Kinks auf dem Programm. Ebenso präsentieren die BEAT!radicals Hits der Jetztzeit, etwa von The Hives ("Walk, Idiot, Walk") oder Green Day ("Basket Case"). Auf "Johnny B. Goode" folgt Tom Pettys "Free Falling", auf "Surfin’ USA" von den Beach Boys "My Sharona" von The Knack, nach McCartneys "Live And Let Die" kommt Billy Idols "Mony, Mony". Und wenn Seel & Co. von der "Power Of Love (Huey Lewis & The News) singen, dann tun sie das so schweißtreibend und ehrlich wie es schon in den legendären Zeilen von "My Generation" hieß: "I hope I die before I get old..."

Besetzung:

-Peter Seel:                       Front Vocals,Rythem Guitar
-Mario Levin Schröder     Bass,Vovals
-Tino Moskopp:                Drums, Vocals
-Chris Schmitt:                  Lead Guitar, Vocals

www.thebeatlive.de


Tour-Tourtechniker - Kai Müller